Schulen Wittenbach

Aktuell

Pilotprojekt Schülernotebooks

Soll das Oberstufenzentrum auf persönliche Schülernotebooks wechseln? Welche Vorteile hätten wir damit? Welche Herausforderungen stellen sich, welche Nachteile ergeben sich damit? Diese und diverse weitere Fragen möchten wir mit einer Pilotklasse beantworten, bevor wir einen Entscheid zur Weiterentwicklung unserer Informatik fällen. Wir stehen vor der Erneuerung unserer in die Jahre gekommenen Informatikinfrastruktur. Deshalb hat sich eine Projektgruppe mit der weiteren Entwicklung der Verwendung des Computers in der Oberstufe befasst. Veränderungen in Beruf und Gesellschaft, ein neuer Lehrplan, die jetzige Ausgangslage unserer Hard- und Software bilden dabei wesentliche Kriterien.

Informatik und elektronische Geräte spielen heute in fast allen Berufen, Betrieben und im Alltag eine wichtige Rolle. Die heutige Schule kann sich dieser Entwicklung nicht verschliessen. Sie muss jedoch auch nicht alle Neuerungen unmittelbar aufnehmen und integrieren. Der Computer soll am OZ Grünau in erster Linie als zusätzliches Werkzeug beim Unterrichten und Lernen dienen. Es ist keinesfalls so, dass heute in der Schule nur noch mit dem Computer gearbeitet werden soll. Die bewährten Methoden und Werkzeuge haben weiterhin ihre Berechtigung. Der Computer ergänzt und erweitert die bisherigen Möglichkeiten.

Die Projektgruppe hat verschiedene Möglichkeiten analysiert. Am OZ Grünau favorisieren wir die Variante «persönliches Schülernotebook». Dabei würden alle Schülerinnen und Schüler mit einem Notebook ausgestattet. Alle weiteren Computer in unseren Informatik- und Klassenzimmern sowie in weiteren Räumen würden nicht mehr benötigt. Zudem würden teure Spezialräume für andere Möglichkeiten frei.

Bevor wir einen definitiven Entscheid fällen, möchten wir praktische Erfahrungen sammeln. Wir haben deshalb die Klasse S2b als Pilotprojekt mit persönlichen Schülernotebooks ausgestattet. Während der Pilotphase müssen wir diverse Fragen klären. Können die Jugendlichen das Gerät selbst einrichten?
Können die Schüler/innen die Verantwortung für die Geräte übernehmen? Funktioniert ein gefahrloses Transportieren? Wie muss unser WLAN eingerichtet werden, damit wir zügig arbeiten können? Nutzen die Jugendlichen das Gerät in erster Linie zum Lernen und Arbeiten? Können sich die Lehrpersonen beim Einsatz von Computern auf das Unterrichten konzentrieren und werden sie vom Problemlösen von Informatikfragen entlastet? Wie gross sind die Vorteile, wenn wir auf ein Reservieren von Informatikzimmern verzichten können und kein Zimmerwechsel für die Arbeit mit Computern notwendig ist? Welche Aspekte zur Sicherheit des Netzwerks und zur Datenablage sind zu beachten? Wie sieht es mit den finanziellen Aspekten aus? Wie stehen die Eltern einer solchen Strategieänderung gegenüber?

Die Pilotklasse ist erfolgreich gestartet. Die Jugendlichen haben die Herausforderungen mehrheitlich gut gemeistert und nutzen die Geräte für das Üben und Lernen. Sie würden es begrüssen, wenn die Notebooks im Unterricht noch öfters eingesetzt werden.

Das Notebook hilft oft und ist in den meisten Situationen sehr nützlich. Es trainiert meiner Meinung nach auch die Selbstständigkeit und die Verantwortung. Es kamen immer wieder kleine Probleme auf, aber die sind lösbar. Im Moment ist es teilweise noch etwas holprig, aber ich denke mit der Zeit geht das gut. (Iris)

Der Laptop hilft mir vor allem in den Sprachen viel, da ich in diesen Fächern auch mal einen Übersetzer benutzen kann. Ich arbeite mit ihm aber auch viel auf schularena.com, womit ich sehr gut lernen kann. Alles in allem finde ich es eine gute Idee mit Laptops zu arbeiten. (Lea)

Ich finde die Notebooks eine gute Idee. Vor allem heutzutage wird man immer mehr mit dem Computer arbeiten. Deshalb finde ich es gut, dass wir diese Notebooks bekommen, da man auch z.B. in Informatik einiges lernen kann. (Wayne)

Text: Bruno Bischof

Oberstufenschule Grünau
Grünaustrasse 2
9300 Wittenbach
Telefon: 071 292 10 40
Telefax: 071 292 10 59
ozgruenau@wittenbach.ch

© 2007 by Oberstufenschule Grünau